Potenzialanalyse und Personalqualifizierung

  Wir machen Stärken und Potentiale sichtbar

In der Endphase eines Recruiting-  und Selektionsprozesses fällt die Entscheidung oft zwischen mehreren nahezu gleichwertigen Bewerbern, die sich in Summe ihrer Fähigkeiten und Qualifikation nur in Nuancen unterscheiden. Jeder dieser Bewerber hat zudem noch besondere Stärken und Talente, soziale und persönliche Eigenschaften und Merkmale die besonders wichtig, interessant oder auch kritisch sein können.

In der üblichen Praxis sind finale Besetzungsentscheidungen oft sehr subjektiv geprägt und stark von situativ bedingten Eindrücken und dem sogenannten „Bauchgefühl“ geleitet.

Wenn sich manche Personalentscheidungen im Nachhinein als unrichtig herausstellen, sind die Folgen umso gravierender, je höher die Personalkosten sind, je länger die Einarbeitungszeit dauert  und umso komplexer sich die erneute Personalsuche gestaltet.
Sehr schnell ist ein nennenswerter finanzieller Schaden entstanden, manchmal in der Höhe eines ganzen Jahresgehaltes, ohne die Kosten für das Recruiting und den Produktivitätsausfall zu berücksichtigen.

Durch die Anwendung von wissenschaftlich fundierten Tests zur Feststellung von Potenzialen und Verhaltensmerkmalen sowie in der Durchführung von praxisrelevanten Arbeitssimulationen in Ergänzung mit speziellen Interviewform kann eine objektive Beurteilung unterschiedlicher Bewerber gewährleistet und damit die Voraussetzung für eine bestmögliche Besetzungsentscheidung geschaffen werden.

Methoden zur Bewerberqualifizierung

  • Potenzialanalysen
  • Psychologisches Profiling
  • Standardisierte oder teilstandardisierte Interviews
  • Arbeitssimulationen- und proben
  • Assessment Center